...neue Wege in der Medizin!
 ...neue Wege in der Medizin!  

Arthrofibrose

Neue Personalisierte Arthrofibrose KombinationsTherapie entwickelt!

Mehr als 20.000 neue Patienten

pro Jahr leiden alleine nach Knie-TEP Operationen weiterhin an Schmerzen, begleitet mit teilweise großen Streck- und Beugungsdefiziten.

 

In Deutschland werden jährlich allein mehr als 170.000 Kniegelenkersatz- und ebenso viele gelenk-chirurgische Operationen durchgeführt. Die Arthrofibrose wird dabei in der Literatur mit durchschnittlich  5-10% angegeben. Die Unzufriedenheitsrate nach Kreuzband- und Meniskusoperationen liegt oftmals noch höher. Das heißt, jedes Jahr erkranken weit über 40.000 Patienten nach einer Knie-Operation an Arthrofibrose.

Bei diesem Krankheitsbild

handelt es sich um eine unerwünschte Vermehrung (Poliferation) von Narbengewebe im Gelenk, aber auch im unteren (Hoffa-Fettkörper) und/oder oberen Bereich (Rezessus) der Kniescheibe, dass zu Schmerzen und Bewegungseinschränkungen führt und nicht wie oft angenommen um eine Verklebung. Sie tritt am häufigsten nach Kniegelenksoperationen, insbesondere nach Prothesenimplantationen, aber auch nach kleineren Gelenkoperationen auf!

 

"Wir betreuen heute, seit dem bundesweiten Start der AF-Therapie (2013), weit über 300 Arthrofibrose-patienten aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Ungarn, Dänemark und den USA! Spazierengehen, Fahrradfahren, Treppensteigen und die Teilnahme am sozialen Leben, ist für solche Patienten sehr eingeschränkt bzw. fast unmöglich! Zudem kommen seelische und psychische Belastungen hinzu, die den Heilungsverlauf in keinster Weise begünstigen",  so der Leiter des AF PatientenCoaching der innoMedical.

 

Nach etwa dem 10.-12. Tag nach der OP

ist in der Regel der Wundheilungsprozess abgeschlossen! Die reparativen Prozesse (Verhältniss zwischen Zellauf- u. Abbau) sind dann abgeschlossen! Bei Arthrofibrosepatienten hält die Vermehrung (Zellaufbau) der Fibroblasten (Bindegewebszellen) weiterhin an und produziert raumforderndes Gewebe, dass zu starken Schmerzen und teilweise großen Streck- und/oder Beugungsdefiziten führen kann.

 

Die Arthrofibrose entsteht

durch zellbiologische Fehlregulationen und beruht auf biochemischen und molekularbiologischen Prozessen. Erst wenn alle Fehler in der Grundregulation (an, um und in der Zelle) gefunden und korrigiert sind, erst dann wird der Körper in der Lage sein, pathophysiologisch die überschüssigen Fibroblasten (BindegewebsZellen) beständig abzubauen. Läuft diese "Fehlregulation" unbehandelt weiter, wird es zu einer wiederkehrenden Gewebsvermehrung (Rezidiv) kommen. Insbesondere nach weiteren unnötigen Operationen, wie Narkosemobilisationen oder offenen Arthrolysen. Dies bestätigen dutzende von Beobachtungsstudien der letzten Jahre. Auch physikalische Monotherapien wie nur Heilstrom- oder nur vagotone Behandlungen, führen zu keinen anhaltenden guten Ergebnissen, wenn nicht auch gleichzeitig die biochemischen, intrazellulären Prozesse mitbehandelt werden. 

 

Durch die Auswertung vieler Anamnesen der letzten 5 Jahre und den positiven Ergebnisse der GewebeVorkonditionierung, (s. PatientenDokumentation), ergänzen wir die Entgiftungs- und VitalstoffTherapie durch einen weiteren Behandlungsschritt, mittels der "Personalisierten Arthrofibrose Therapie".

 

Diese Patientengruppe

bekommt zurzeit selten adäquate Hilfe und wird mit Ihrem Problem weitestgehend allein gelassen! Physiotherapeuten und Ärzte versuchen mit intensiven Dehnübungen, Narkosemobilisationen, offene Arthrolysen und sogar Prothesenwechsel-Operationen eine Verbesserung herbeizuführen. Diese zunächst gut gemeinten Aktionen helfen nur kurzfristig, oftmals tritt danach wieder eine weitere Verschlechterung ein, da der operative Eingriff (solange die zellbiologische Fehlregulation nicht vorher korrigiert wird) die Arthrofibrose erneut aktiviert.

Historie der KombinationsTherapie

 

2013

erstes, weltweit veröffentlichtes Videostatement zur Arthrofibrose-Problematik
 

2013 Aufgrund der ersten Forschungsergebnisse

des Instituts für Laboratoriums- und Transfusionsmedizin wurde ein weltweit neues, bislang einzigartiges konservatives, also nichtoperatives Behandlungskonzept entwickelt, das die autonome Steuerung der reparativen Prozesse und die Biologie der Fibroblasten (Narbenzellen) mit berücksichtigt.

 

2015 Die Ergebnisse einer ersten Studie

mit insgesamt 162 Knie-TEP-Patienten ergab nach 25 Tagen stat. Aufenthaltes und unter konsequenter Einhaltung des vagotonen ArthrofibroseTherapiemoduls bei 84% der Patienten eine Steigerung der Beweglichkeit des Kniegelenkes um durchschnittlich 20,9 Grad, sowie zu einer Schmerzreduktion auf "wesentlich weniger" bishin zu "kein Schmerz". (Studie veröffentlicht im renomierten nature 07.2015)

 

2016 Start der Zellbiologischen RegulationsTherapie

als KombinationsTherapie 6.0 "extrazellulär" auf biophysikalischer Ebene.

 

2017 Start der Personalisierten ArthrofibroseTherapie

als erweiterte KombinationsTherapie "intrazellulär" auf epigenetischer Ebene, in Verbindung mit einer intensiven ZellRevitalisierungsbehandlung (Begleittherapie 6.0), bestehend aus einer biologischen Entgiftungs- und hochbioverfügbaren MikronährstoffTherapie zur Gewebevorkonditionierung auf biochemischer Ebene.

Bei nur rund 15% der Studienteilnehmer

mussten die Patienten, vorher aufgrund der langen postoperativen Fehlbehandlung, mit einem speziellen auf Arthrofibrose abgestimmten, chirurgischen Verfahren behandelt werden!

 

Arthrofibrose früh erkennen

wir können, innerhalb der AF-Studie (durch die Chirurgenteams) frühzeitig vor der Knie-OP ein Punktat der Gelenkflüssigkeit entnehmen, um ein mögliches Risikoprofil zu erstellen, sodass ggf. dann eine sofortige AF spezifische Rehamaßnahme organisiert werden kann! Eine Arthrofibrose kann sich, bei früher Diagnose und richtiger Therapie, wieder zurückentwickeln und ausheilen.

(s. Patientenergebnisse im Arthrofibrose-InfoKanal

 

Arthrofibrose QualitätsSiegel

Damit Sie sich als Patient sicher sein können, die zur Zeit bestmögliche Behandlungsqualität zu erhalten, sind die Therapeuten und Therapiezentren, die regelmäßig an den AF-Schulung teilnehmen, zertifiziert und mit einem Qualitätssiegel ausgestattet! Die mit der aktuellen KombinationsTherapie arbeitenden Einrichtungen tragen die Zertifikatbezeichnung AF Basic+. 

Wenn Sie sich unsicher sind, ob das Ihnen empfohlene Therapiezentrum den aktuellen Arthrofibrose Therapieanforderungen entspricht, schreiben Sie uns eine kurze eMail

 

Wir geben Ihnen kurzfristig Auskunft über ambulante, aber auch stationäre AF Behandlungseinrichtungen.

 

 

Mehr Informationen

in der nächsten Arthrofibrose-KombinationsSprechstunde in NRW:

 

  • Donnerstag, 07. Februar 2019
  • gemeinsame PräsentationsSprechstunde
  • Freitag, 08. Februar 2019                         
  • Persönliche Untersuchungssprechstunde        freie 3 Termine

 

  • Donnerstag, 21. März 2019
  • gemeinsame PräsentationsSprechstunde
  • Freitag, 22. März 2019                         
  • Persönliche Untersuchungssprechstunde        noch freie Termine

 

 

Mehr Informationen

in der nächsten Arthrofibrose-KombinationsSprechstunde in Rheinland-Pfalz:

 

  • neue Termine ab April 2019 
  • gemeinsame PräsentationsSprechstunde
  • neue Termine ab April 2019
  • Persönliche Untersuchungssprechstunde

 

Mehr Informationen

in der nächsten Arthrofibrose-KombinationsSprechstunde in Baden-Württemberg:

 

  • neue Termine in Kürze
  • Beratungssprechstunde
  • neue Termine in Kürze
  • Med. Untersuchungssprechstunde

 

Mehr Informationen

in der nächsten Arthrofibrose-KombinationsSprechstunde in der Schweiz

 

  • Bitte vormerken:
  • Samstag, 16. März 2019
  • Beratungssprechstunde
  • innerhalb der 2. Engerdiner GesundheitsTage
  • Sonntag, 17. März 2019
  • Med. Untersuchungssprechstunde
  • innerhalb der 2. Engerdiner GesundheitsTage

 

 

Anmeldung/Terminvereinbarung:

beratungszentrum@arthrofibrose.info

Arthrofibrose-Patienten

werden bei uns, innerhalb des neuen Behandlungskonzeptes, neben AF-Fachärzten und Therapeuten auch von einem ausgebildeten AF-PatientenCoach umfassend informiert, betreut und begleitet.

 

Über die neue KombinationsTherapie, die Vorteile des begleitenden PatientenCoachings, sowie über die bereits auf Arthrofibrose spezialisierten Therapiestandorte, können Sie sich in unseren Beratungssprechstunden, Patientenveranstaltungen und auch auf www.mein-patientencoach.de informieren!

 

Sie möchten mehr Informationen,

ein persönliches Gespräch, eine medizinische Zweitmeinung und Informationen zur Personalisierten Arthrofibrose KombinationsTherapie in unseren KombinationsSprechstunden in NRW, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz oder der Schweiz?

 

Senden Sie uns Ihre Anamnese

mit einer Telefonnummer unter der wir Sie erreichen können an:

beratungszentrum@arthrofibrose.info

Patientenanfragen zur ArthrofibroseTherapie:

August 2018

Guten Tag liebes InnomedicalTeam,

vielen Dank für das gestrige auführliche und informative Telefongespräch.

Es tut wirklich sehr gut,ernst genommen zu werden. Sie haben das bestätigt, was ich immer wieder festgestellt habe. Viele Orthopäden kennen sich mit Arthrofibrose nicht aus, von Chirurgen wollen wir gar nicht erst sprechen..

 

Sie haben mir Mut gemacht, meine seit 11 Jahren anhaltende Arthrofibrose doch noch zu besiegen, denn mit einer Beugung von knapp 30 Grad und zunehmenden Schmerzen möchte ich nicht wirklich des Rest meines Lebens verbringen.

 

Nun brauchen wir noch einen Termin. Wie sieht es in der 36. KW aus? Am besten wäre für mich der 06.09.2018, das ich an diesem Tag nicht arbeiten muß.

Mit freundlichen Grüßen
Angelika Mxxxx - Düsseldorf

Mai 2018

Liebes Arthrofibrose Team,

ich wollte mich noch für das nette und informative Telefonat mit Ihnen am 30.4. bedanken. Es hat mich einerseits beruhigt und andererseits gleichzeitig Optionen zum weiteren Vorgehen aufgezeigt.

 

Niedergelassene Orthopäden sind leider oftmals sehr schnell und oberflächlich mit ihren Diagnosen und ihrer Kommunikation, sodass man selbst als nachfragender Patient hier häufig zu kurz kommt.

 

Beste Grüße und ein schönes Wochenende

Michael A.

Januar 2018
Guten Tag,
ich leide seit fast 5 Jahren an AF, zuletzt mit einer Kniebeugung von ca. 30 Grad. Wurde im November 2017 zum 4. mal operiert (offene Arthrolyse, Judet-OP durch xx:x Hannover). Derzeit 6 Wochen nach der OP Beugung von ca. 60 Grad, Tendenz rückläufig. 
War vor 1 1/2 und vor einem 3/4 Jahr bereits bei Dr. xxxxxx, der mir die Behandlung aus Cortison und Betablockern ermpfohlen hatte, die aber keinerlei Wirkung hatten. Versuch von OPs bereits auf vielfältige Weise,  der Versuch einer Schmerztherapie in einer Schmerzambulanz musste wegen Unverträglichkeit zweier Medikamente abgebrochen werden.Erhalte von meiner Krankenkasse keinerlei konstruktive Unterstützung.
Bitte lassen Sie mir Infos zukommen.
MfG
Elke K.

November 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Mann hat 2008 ein Knie-Tep links bekommen.  Die Arthrofibrose ist seit dieser OP. Nach mehreren OP´s und Mobilisation unter Vollnarkose, hat sich bei meinem Mann einfach nichts getan. Das Knie lässt sich einfach nicht beugen. Längere Spaziergänge sind für meinen Mann eine Qual und nach viel Anstrengung kämpft er Nachts mit Krämpfen. Als Kraftfahrer kann er nicht mehr arbeiten, das sich das Knie nicht soweit beugen lässt um die Kupplung zu treten. Selbst das Anziehen gestaltet sich schwierig. Von dem letzten Arzt wurde gesagt, das wir mit keiner Besserung rechnen können. Wir bitten dringend um Hilfe, damit mein Mann wieder seine Lebensfreude zurück bekommen kann.
 
Er würde auch sehr gerne mit unserer fast 3-jährigen Tochter spielen, 
doch das ist sehr schwierig durch diese Bewegungseinschränkung.
 
Ich bitte Sie um Hilfe und verbleibe
 
Mit freundlichen Grüßen
Jessica K.

September 2017

Hallo, guten Morgen innomedical,

ich habe vor 7 Wochen eine Knie Vollprothese erhalten und trete völlig an Ort. Ich finde niemanden, der mich ernst nimmt und Internet sei Dank bin ich auf Sie gestoßen. Die Diagnose Arthrofibrose stellen die Ärzte zwar, lassen mich aber völlig hilflos in den Händen der Therapeuten, die ihrerseits nur die gängigen Methoden anwenden und es immer schlimmer machen. Ich habe kein Bein mehr, sondern einen Knüppel.

 
Bitte geben Sie mir bekannt, ob es in der Schweiz eine Institution gibt, die sich mit Arthrofibrose auskennt. Ich würde auch nach Deutschland fahren und dort einen Kuraufenthalt machen. Wie lange dauert dieser normalerweise? Ich bin verzweifelt und klammere mich an jeden Strohhalm.
Herzlichen Dank für ihre Antwort, ich freue mich darauf, etwas Hoffnung zu erhalten.
 
Mit freundlichen Grüßen
Verena J. - Schweiz

Hallo liebes innomedicalteam,

vielen Dank für das schnelle, wirklich superschnelle senden, der Email.

Es ist mir wirklich noch nie passiert das ich so schnell, so ausfürlich und mit Ruhe Informationen bekam. Vielen, vielen Dank !!!!!!Ich werde mich wieder bei Ihnen melden !!!!

 

Grüße aus R.

Christine Bxxxx

ICH SUCHE HILFE BEI DER BEHANDLUNG VON AF

 

Hallo,

ich bitte um Informationen zur Behandlung von AF. Ich leide seit 2 Jahren darunter (seit einer Fraktur der Patella links) und bin 2 mal operiert worden. Die anschliessende Behandlung war jedes Mal kontraproduktiv (Bewegungsschiene, durchbeugen unter Narkose). Ich habe jetzt wieder eine massive AF mit Beugung des Knies bei ca. 60°. Ich möchte mich noch ein Mal operieren lassen und danach eine Anschlussheilbehandlung in einer Rehaeinrichtung  machen, die auf AF spezialisiert ist. Wäre das sinnvoll und möglich? Ich bin relativ verzweifelt und bitte sie inständig um eine Antwort und Informationen
Mit freundlichen Grüssen

Ilona B.

PS: Ich wohne in Berlin, doch ich fahre überall hin

Liebes Innomedical Team,
ich habe am 3.11.2016 eine Kreuzbandplastik bekommen, das Kreuzband ist 6 Wochen vorher beim Bergwandern gerissen. Bei der Operation wurde außerdem ein Knorpelschaden II-III.Grades festgestellt sowie ein Riss am Innenminiskus.Beides wurde geglättet. Direkt nach der Operation hatte ich trotz Schmerzkatheter plus analgetischer Schmerzindikation kaum aushaltbare Schmerzen.

 

Eine Woche lag ich im Krankenhaus und das Bein konnte aufgrund der starken Schmerzen weder passiv und schon gar nicht aktiv bewegt werden. Die Schmerzen wurden vorrangig mit der Knorpelglättung begründet. Zudem ging die Muskelansteuerung überhaupt nicht. Die folgenden Wochen gestalteten sich aufgrund der Schmerzen und der starken Schwellung ausgesprochen schwierig. Bewegungen wurden von mir eigenständig im Camoped (aktive Bewegungsschiene) ausgeführt, max. Bewegungswinkel 20° – 75°, außerdem leichte Übungen mit dem Theraband.

 

Die Physiotherapie beschränkte sich im wesentlichen auf Lymphdrainage und leichte Mobilisation.
Bei stärkerer Mobilisation reagierte das Knie sofort mit Schmerzen, Schwellung und Rötung.
5 Wochen nach OP war ich zum ersten Mal bei meiner Osteopathin und die konnte die Beschwerden ein wenig lindern. 6 Wochen nach OP war ich zur ersten Nachuntersuchung im Krankenhaus und es wurde eine beginnende Arthrofibrose festgestellt. Therapievorschlag war daraufhin eine Schmerzindikation mit Opiaten um über die Schmerzgrenze hinaus therapieren zu können.

 

Die weiteren Maßnahmen dieses Therapiepfades sind ja bekannt und haben mich nicht wirklich überzeugt, zumal die Beschwerden sich damit erheblich verschlimmert haben. Daraufhin habe ich mich intensivst belesen und Ihre Seite gefunden. Ich möchte nun schnellstmöglichst gegensteuern.

 

Mein Wohnort liegt in Schleswig-Holstein. Gibt es hier oben in der Nähe Kliniken oder Ärzte, die sich auf Ihre alternative Therapie spezialisiert haben? Wenn nicht, würde ich auch die Anreise zu Ihnen nicht scheuen. Zur Info: ich bin 51 Jahre und war bis vor dem Unfall sportlich sehr aktiv, 4-5 mal pro Woche Sport in Form von Laufen und Krafttraining. Außerdem fahre ich Motorrad on- und insbesondere offroad.
 
In der Hoffnung auf Hilfe,
viele liebe Grüße,
B.S.

Hallo, danke für die rasche Antwort.
Ich habe bereits am 7.06. eine vordere Kreuzbandplastik nach Skiunfall war aber bereits im März und mein Arzt wollte nicht sofort operieren, weil es geschwollen war und danach konnte ich es schon vor der OP nicht abbiegen, er dachte dass evtl. der Stumpf sich irgendwo verklemmt hatte. Er konnte bei der OP das Knie vollkommen Biegen und Strecken, doch danach sollte ich immer bewegen und Motorschiene fahren, doch es ging nicht.  Heute kann ich trotz Therapie nicht Treppen heruntergehen oder am Hometrainer fahren, dazu kommen nun Kreuz- und Hüftschmerzen. Ich habe das Interview mit einem Arzt Ihrer Klinik auf YouTube gesehen und nun weiß ich nicht mehr, soll ich bewegen oder ruhig stellen? Momentan bin ich bei  0-10-80°

Mit freundlichen Grüßen
H. Doris aus Österreich

Hallo Frau H.,

vielen Dank für Ihre Anfrage zur ArthrofibroseTherapie! Es gibt zur AF weitere Differenzialdiagnosen! Diese sollten vorher genau abgeklärt werden, am besten in einer Untersuchungssprechstunde (Anamnese mit klinischer Untersuchung) ggf. steht Ihnen unser Ärzteteam für eine med. Zweitmeinung zur Verfügung! Eine optimal abgestimmte AF-Therapie kann immer nur nach einer punktgenauen Diagnose erfolgen! 

Im Internet habe ich gesehen, dass Sie sich sehr viel mit Arthrofibrose und auch alternativen Behandlungen von Bandscheibenvorfällen beschäftigen.
Mein Vater hat nach seiner Knie OP (Miniskus) die Diagnose Arthrofibrose bekommen. Es wurde versucht, mit einer zweiten OP, das zu beheben, wurde aber dadurch fast schlimmer. Sein Arzt hat gesagt,.... 

weiterlesen...

 

Arthrofibrose-Beratungssprechstunden/Vorträge für Patienten:

  • Regelmäßige AF-IntensivSeminar Veranstaltungen und
  • Beratungssprechstunden Frühjahr/Sommer 2019 in:
  • Freiburg (Baden Württemberg)
  • Mannheim (Rheinland Pfalz)

Medizinische Zweitmeinung (Sprechstunde) zur Arthrofibrose

 

Arthrofibrose FachSeminare Basic+ in Baden Württemberg

für Orthopäden, Unfallchirurgen, Rehamediziner & Physiotherapeuten

 

Arthrofibrose Fach WebinareBasic+

neue Termine in 2019 (auf Anfrage)

Ärzte-Statements

des letzten Arthrofibrose Basic+ FachSeminars....hier

Ärzte & Therapeuten-Statements

der AF-FachSeminare Basic+

hier...

 

Veranstaltungsorte, Anmeldungen, Seminarunterlagen

und mehr Informationen zum Thema Arthrofibrose erhalten Sie unter:

 

beratungszentrum@arthrofibrose.info

GesundheitsNews 2018/19

...neue Arthrofibrose-Therapie!

02.09.2018

Personalisierte Arthrofibrose KombinationsTherapie

 

Erweitertes konservatives Therapiekonzept zur Behandlung von Arthrofibrose-Patienten entwickelt.

 

Es stehen den AF-Patienten nun erstmals 3 aufeinander abgestimmte Therapiepfade zur optimalen Behandlung der Arthrofibrose auf extra,- u. intrazellulärer Ebene zur Verfügung!

 

Vorgehensweisen, Therapieabläufe und Wege zur med. Zweitmeinung in unseren regelmäßig stattfindenen KombinationsSprechstunden!

Infos anfordern!

Patientenerfahrungen:

Ca. 10% der 180.000 Knie-TEP Patienten leiden nach dem Eingriff weiterhin unter Schmerzen! Ca. 30% aller Kreuzband-OP Patienten sind unzufrieden! Leiden an teils starken Schmerzen und großen Streck- u. Beugungsdefiziten.

...weiterhin Schmerzen nach Knie TEP

ArthrofibroseVorträge u.

BeratungsSprechstunden

für Patienten:

regelmäßig ab 2019 auch in:

 

Nordrhein-Westfalen
 

- Do.07. Februar 2019

- Fr. 08. Februar 2019

 

- Do. 21. März 2019

- Fr. 22. März 2019

 

Baden-Württemberg

nächste Termine in Kürze

 

BW - SüdSchwarzwald

Nächste Arthrofibrose KombinationsSprechstunde

 

Rheinland-Pfalz:

Neue Termine in Kürze

gemeinsame Beratungssprechstunde

Neue Termine in Kürze

Persönliche Untersuchungssprechstunde

 

Schweiz

Bitte vormerken:

2. Engadiner GesundheitsTage

Sa. 16. + So. 17. März 2019

 

Terminbestätigung/Anfrage hier!

Patienten-Akademie SüdSchwarzwald

Regelmäßige Patienten Informations- und Schulungsveranstaltungen zur:

  • konservativen ArthrofibroseTherapie
  • gewebeschonende
  • Wirbelsäulen,-
  • Hüft- und
  • KniegelenkTherapie
1. Sprechstundenfrühstück im Engadin KombinationsSprechstunde vom 27.+ 28.10.18
Seminar Entgiftungs- u. Zellrevitalisierung 2018
AF FachSeminare

Arthrofibrose

FachSeminare Basic+ 2018/19:

FachWebinare Basic+ 2018/19:

mehr...

Aktuelle Studienergebnisse

und webTV Interview:

hier...

FachKongresse:

- NOUV 2015 CCH - Hamburg

- Endo 2015 Charité - Berlin

- Gelenksymposium

  Bad Windsheim 2015 KKC

- 5. ArthroseKongress - Leipzig

- Sudeck-Abend - Hamburg

- 4. DKG Jahrestagung 2015

- Regensburg 16.04.2016

- VSOU 2016 Baden-Baden

- AGA Kongress Sept. 2016 Basel

- DKOU Okt. 2016 Berlin

- AF Webinare für 2018/19

- AF FachSeminare für 2018/19

AKTUELLES 

Rund um die

GesundheitsThemen:

 

GesundheitsPrävention

- check ups

 

Medizinische Zweitmeinung:
- Wirbelsäule
- Hüftgelenk
- Kniegelenk

- Arthrofibrose


PatientenCoaching
CaseManagement

 

Med. Veranstaltungen

 

mehr...

Die med. Zweitmeinung!

Wann ist sie sinnvoll?

Wo kann ich sie einholen?

Was kostet sie?

 

mehr...

Viel Wirbel um den Rücken!

gewebeschonende Wirbelsäulen-

eingriffe ohne Skalpell und Narbenbildung!

Patienten-Infoveranstaltungen:

Wirbelsäulen-Veranstaltungen
Arthrofibrose LunchSymposium Baden-Baden
Betriebliches GesundheitsManagement
12. Patienten-Forum Spanien

aktuelle Termine hier...

Aktuelle Besucherzahl: